WIR SIND FRAUEN – NA UND?

Ein Plädoyer für erfolgreiche Frauen im Berufsleben
Inspiriert wurde dieser Beitrag durch viele Beobachtungen in meinem Beratungs- und Berufsleben. Dort treffe ich häufig auf junge, ehrgeizige Frauen voller Potenzial, die ihre private, weibliche Rolle mit ihrer beruflichen Rolle vermischen. Ich würde sogar sagen, sie bringen da etwas durcheinander.

Ein klassisches Beispiel: Fünf Männer und eine Frau sitzen in einem Meeting. Ein Mann sagt: „Ein Kaffee wäre jetzt super.“ Wer schreckt automatisch auf und schlüpft sofort in die Versorgerinnen-Rolle, um den Kollegen Kaffee […]

Oktober 14th, 2017|People Business|

AUTHENTIZITÄT

Authentizität – wollen wir alle – können die wenigsten
In letzter Zeit begegnet mir der Begriff immer häufiger.

Bewerber sind „authentisch“ oder aber – „irgendwas passt bei dem nicht zusammen“, Unternehmer sind „authentisch“ und „vertrauenswürdig“, Unternehmen sind „authentisch“, „echt“. Und das kommt immer gut an.

Wir wählen neue Mitarbeiter deshalb aus, weil wir glauben, dass sie uns so begegnen, wie sie sind, dass wir ihre Schwächen und Stärken gut einschätzen können. Haben wir das Gefühl, dass sich jemand nicht ehrlich für uns begeistert, […]

Juni 6th, 2017|People Business|

KARRIERE IST WIE TRIATHLON

Karriere ist nicht mehr wie Fußball – sondern eher wie Triathlon
Kannst du dich noch an den Werbespot einer Bank in den 90ern erinnern, bei der sich zwei Männer nach längerer Zeit treffen und sich mit Fotos ihrer „Errungenschaften“ gegenseitig matchen? „Mein Haus, mein Auto, mein Boot“… Klingelt’s?

Der Werbespot zeichnet ein schönes Bild vom Karriere-Begriff unserer Elterngeneration. Wer erfolgreich im Job ist, bekommt mehr Geld, ein Firmenauto, mehr Verantwortung – mehr Mitarbeiter. Eine klassische Führungskarriere: Je höher man auf der Karriereleiter […]

September 13th, 2016|People Business|

DIE MARKE MENTALMUSKEL

WIE BIST DU DENN AUF DIE MARKE GEKOMMEN? VON DER IDEE DES MENTALMUSKELS…
Ich sollte mir in einem Workshop Gedanken dazu machen, wie ich in 30 Sekunden einer fremden Person erklären könnte, was ich beruflich mache. Ich machte diese Übung mit einem Sportler, der 8 Stunden in der Woche für die Teilnahme an diversen Marathons trainiert. Unsere Unterhaltung lief folgendermaßen:

ICH: „Du trainierst also 8 Stunden in der Woche für einen solchen Wettkampf?“

ER: „Ja.“

ICH: „Das ist eine ganze Menge. Wie viele Stunden in der […]

März 1st, 2015|People Business|